Theo Schoenaker „Mit dem „Mut, unvollkommen zu sein“ lernen wir, Fehler zu korrigieren und unsere Fortschritte und Erfolge zu schätzen.“ Th. Schoenaker: Das Leben selbst gestalten S. 233

Individualpsychologische Gruppentherapie für stotternde Erwachsene

Die Therapie findet in Gruppen und über mehrere Tage stationär statt. Sie bewirkt eine veränderte Haltung zur eigenen Störung und die Ermutigung zur selbstverantwortlichen Neuorientierung.
Wissenschaftliche Untersuchungen, besonders von Prof. Dr. P. Helbert Damsté, Leiter der phoniatrischen Abteilung am Krankenhaus Utrecht, belegten die Wirksamkeit der Therapie. Ausgehend davon entwickelte sich eine landesweite Selbsthilfebewegung für Stotterer in Holland mit dem Namen Demosthenes.
1990/91 wurde eine Studie des Deutschen Institutes für Internationale Pädagogische Forschung Frankfurt über die Kurz- und Langzeitergebnisse der Schoenaker‘schen Stottertherapie veröffentlicht. Viele Patienten seien zu stabilen Therapieerfolgen gekommen.